Aktuelle LAG-Fortbildung

Zur Zeit liegt keine Fortbildung vor.

Fortbildung vom 13. Mai 2017

Die LAG Schulbibliotheken bietet am Samstag , 13. Mai 2017 eine eintägige Fortbildung an:
Selbstlernzentrum,  Schulbibliothek, Leseecke – Was ist für uns das Richtige?
Erste Schritte für eine funktionierende Schulbibliothek - Workshop Basis I
Das Ziel des Kurses besteht darin zukunftsfähige Konzepte für die eigene Schulbibliothek zu entwickeln.
Zielgruppe:  Hauptamtlich und ehrenamtlich Schulbibliotheksmitarbeiter/innen, Lehrer/innen
Ort:  Gesamtschule Bonn-Beuel
Dauer:  10 – 17 Uhr
Inhalte:
  1. Bestandsaufbau
  2. Medienkunde, Beschaffung, Aufstellung, Katalog
  3. Bibliothekssoftware
  4. Ausleihe
  5. Raum und Ausstattung
Für LAG-Mitglieder entstehen keine Kosten (evtl. Mittagsessen)
Bei Interesse melden sie sich bitte unter der E-Mail: lagnrw@gmx.net
Arbeitsblatt Bestandaufnahme
Arbeitsblatt Bestandsaufnahme.pdf
PDF-Dokument [325.0 KB]
Finanzierung einer Schulbibliothek
Finanzierung einer Schulbibliothek.pdf
PDF-Dokument [50.9 KB]
Bibliotheken ohne Systematik
Bibliotheken ohne Systematik.pdf
PDF-Dokument [368.3 KB]
Linksammlung
Linksammlung Workshop I.pdf
PDF-Dokument [414.7 KB]

Impressionen aus der Fortbildung vom 2. November 2016

Fortbildungsangebot - "Kreatives Schreiben" im November

Am 2. November 2016 bieten wir eine Fortbildung zum Thema "Kreatives Schreiben / Anleitung von Schreibwerkstätten" mit dem Referenten Sascha Pranschke an. Die Fortbildung richtet sich an MitarbeiterInnen von Schulbibliotheken, LehrerInnen und an schulbibliothekarischer Arbeit Interessierte.
 
Inhalte:
Die TeilnehmerInnen erhalten Einblicke in die Praxis sowohl des literarischen Schreibens als auch der Anleitung von Schreibwerkstätten. In dieser Fortbildung schreiben sie selbst und reflektieren, wie es sich anfühlt, literarische Texte zu verfassen und diese in einer Gruppe zu präsentieren. Praktische Übungen und Textbeispiele machen deutlich, was gelungene literarische Texte ausmacht, wie lebendige Figuren und spannende Plots entstehen und welche Wirkungen durch verschiedene Stilmittel erreicht werden. In Diskussionen wird geübt, literarische Texte zu bewerten und durch konstruktive Kritik zu ihrer weiteren Bearbeitung zu motivieren.
 
* Methoden des Kreativen Schreibens (Praxis und Theorie)
* Präsentation selbstverfasster Texte in der Gruppe
* Kriterien für gelungene literarische Texte
* Einsatz verschiedener Textformen und Stilmittel
* Schreibaufgaben selbst entwickeln
* Anleitung von Schreibwerkstätten
 
Sascha Pranschke:
Jahrgang 1974, studierte bei Hanns-Josef Ortheil an der Universität Hildesheim Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus. Er arbeitete als Journalist und Texter, leitete das Junge Literaturhaus Köln und lebt seit 2006 als freier Autor und Dozent für Kreatives Schreiben in Dortmund. Bisher erschienene Romane u. a. Veits Tanz (2007), Den Regen lieben (2009) und Kölner Kulissen (2013). Zu seinen Auftraggebern zählen die LAG Jugend und Literatur NRW e.V., der Friedrich-Bödecker-Kreis NRW e.V., das Literaturbüro NRW in Düsseldorf, das Westfälische Literaturbüro in Unna, die Universität Hildesheim und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster. www.pranschke-schreibt.com
 

Workshop zur Biparcours-App

 

Nach unserer Mitgliederversammlung am 03.03.2016 im LVR-Zentrum für Medien und Bildung in Düsseldorf bietet Julia Rittel gegen 16.00 Uhr einen Workshop zur Biparcours-App an. Mit dieser App können Klassenführungen und Themenrallyes durchgeführt werden (siehe auch https://www.youtube.com/watch?v=tlJjih0DFfE ).

Hier finden Sie uns:

Landesarbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken in NRW e. V.
Cleethorpeser Platz 12
53639 Königswinter

Kontakt

Mailen Sie uns:
lagnrw@gmx.net